Navigate

Home Sockstar Archiv 5 Dinge ... Gästebuch

Die Socke

19 ♥, Miststück, launisch, durchgeknallt mit Leidenschaft für Kekse!
>>Mehr?<<

Friends





Category

Alltag Reisen Sonstiges

Exit


Und täglich grüßt das Murmeltier

Kaum ist man drei Tage zurück im Arbeitsalltag, schreit alles innerlich schon wieder nach Urlaub. Nicht, dass das nicht schon am Montag der Fall war, aber diese Tatsache ignorieren wir einfach mal, schon vorbei.

Mal abgesehen, von der Müdigkeit, die einen den kompletten Tag begleitet, ist es doch das klitzekleine Zeitproblem, was mich in eine leichte Stresslage bringt. Das groteske an der Sache ist aber, dass ich es toll finde, von einem Ort zum anderen zu hetzen und alle 5 Minuten einen Blick auf die Uhr zu werfen. Und wie wundervoll es doch ist, wenn man merkt, dass man schneller war, als geplant und man dann doch ein paar Minuten hat um sich einfach mal hinzusetzen und abzuschalten. Wie eben jetzt gerade.

Schuld an der ganzen Sache ist unter anderem mein neu ‚entwickelter’ Fitnessplan, den ich mir vor kurzem aufgezwungen habe. Dieser sieht aus wie folgt:

  • Montag:           60 Minuten Fahrrad (intensiv)
  • Dienstag:        15 Minuten Aufwärmen (Fahrrad) – 45 Minuten Krafttraining
  • Mittwoch:         20 Minuten Fahrrad (intensiv) – 40/60 Minuten Crosstrainer
  • Donnerstag:    15 Minuten Aufwärmen (Fahrrad) – 45 Minuten Krafttraining
  • Freitag:           60 Minuten Fahrrad (intensiv)
  • Samstag:        15 Minuten Aufwärmen (Fahrrad) – 45 Minuten Krafttraining
  • Sonntag:         Solarium [Was wohl mehr in die Kategorie ‚Wellness’ fällt. ;D]

Was mich sehr verwundert, is, dass ich ihn bis jetzt sogar brav eingehalten habe. [Normalerweise hatte ich ja nie Probleme, gute Ausreden zu finden.] Naja, man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben, also mal sehen, wie es mit der Disziplin in ein paar Wochen aussieht.

Im Durchschnitt sehen meine Tage folglich ungefähr so aus:

Aufstehen – Arbeit – Heimfahren – Umziehen – Fitnessstudio – Duschen – Abendessen – Freizeit.

Diese Freizeit begrenzt sich dann leider nur noch auf 1-2 Stunden, welche durch Fernsehen, Telefonieren, Gassi gehen, Lesen, [bei Manu mal ein Gläschen Wein trinken ;D] Hoggi, usw. sehr schnell vorbeigehen.

Und dann ist auch schon wieder Schlafenszeit, denn am nächsten Morgen heißt es dann wieder „Morgenstund’ hat Gold im Mund“, wenn der Wecker noch vor Sonnenaufgang klingelt und das Ganze wieder von vorne beginnt!

Jetzt solls nur noch was bringen und nicht umsonst sein...

20.8.08 20:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


... curious?

Designer